Abnehmen mit Vollkornprodukten

Schokolode zum Frühstück?

Besser nicht! Sie stehen vor dem Spiegel und denken: Jetzt ist es eh egal! Die Familienfeste stehen vor der Tür und das mit dieser Figur!

Verzagen Sie nicht! Jedes Ziel fängt mit einem ersten kleinen Schritt an.

Es ist nie zu spät, das Gewicht durch eine langfristige Umstellung auf gesunde Ernährung zu reduzieren.

Abnehmen mit Vollkornprodukten kann Ihnen dabei helfen.

Satt ohne Magenknurren

Abnehmen-mit-Vollkornprodukten-300x300 in Abnehmen mit Vollkornprodukten

Schlechte Laune? Heißhungerattacken? Nein, Heißhunger muss nicht sein! Das Sättigungsgefühl durch Vollkornprodukte sowie Obst und Gemüse dauert entschieden länger und der Hunger tritt auch noch nicht so schnell wieder ein. Zudem gehören besonders Vollkornprodukte zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung und leisten einen großen Beitrag zur Reduzierung des Bauchfetts. Nur so ist es möglich das Idealgewicht auch dauerhaft zu halten.

Reduktion des krankmachenden Bauchfetts um die inneren Organe

Es ist wissenschaftlich belegt, dass  Getreideprodukte aus Vollkorn und eine gesunde Ernährung mit viel Obst, Gemüse und fettarmen Milchprodukten, das Bauchfett um die inneren Organe, im starken Maße reduzieren und sogar vermeiden! Dieses Bauchfett wird auch viszerales Fettgewebe genannt.

Wichtig ist dabei, dass Vollkorn nicht nur zusätzlich zur Nahrung hinzugenommen wird, sondern, dass es das Weißmehl ersetzt.

Nur so ist das Abnehmen mit Vollkornprodukten möglich. Auch der Bluthochdruck, Diabetes und Herz- und Kreislauferkrankungen können dadurch vermieden werden. Dies ist auf die erhöhte Aufnahme von Magnesium und Ballaststoffen zurückzuführen. Dabei sollten drei Portionen mit Vollkornprodukten täglich verzehrt werden. Diese könnten z.B. aus einer Scheibe Vollkornbrot oder einer halben Tasse Haferflocken bestehen.

Wie erkenne ich richtiges Vollkornbrot?

Wenn Sie nun voller Tatendrang und gutem Willen vor dem Brotregal stehen und Vollkornbrot suchen, dann sollten Sie vorsichtig sein. Denn schnell kommt die Frage auf, ist denn ein dunkles Brot auch gleichzeitig ein Vollkornbrot? Nein! Achtung! Viele dunkle Brote sind einfach nur mit Zuckerrübensirup eingefärbt. Bei einem Vollkornbrot sollten 90 % des Mehlanteils aus Vollkorn bestehen! Um richtiges Vollkornbrot zu erkennen, müssen Sie daher die Zutatenliste berücksichtigen oder die Bäckereiverkäuferin nach den Inhaltsstoffen fragen.

Backen Sie Ihr Brot doch einfach selbst!

Die neue ungeschulte Aushilfe bei Ihrem Bäcker kann Ihnen keine Auskünfte über die Brote und deren Zusammensetzung geben? Dann gehen Sie auf Nummer sicher und backen Sie Ihr Brot doch einfach selbst! Trauen Sie sich! So schwer ist das gar nicht. Tolle und schmackhafte Rezepte finden Sie im Internet. Tauschen Sie sich auch mit anderen Forenmitgliedern im Internet aus. Das stärkt den Willen und das Durchhaltevermögen.

Denn: Sie sind nicht allein!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>