Babybauch Ade

Während einer Schwangerschaft nimmt eine Frau im Durchschnitt 14 Kilogramm zu. Nach der Geburt ist es natürlich der Wunsch einer jeden Mutter, den Babybauch loswerden zu können. Doch das ist gar nicht so einfach, denn das Gewebe und die Haut haben sich in einer relativ kurzen Zeit sehr gedehnt. Es muss sich zurückbilden. Die Herzogin von Cambridge hat es bewiesen, als sie ein paar Stunden nach der Geburt mit dem noch vorhandenen Babybauch demonstrieren wollte, dass es vollkommen normal ist, wenn der Bauch da ist. Den Babybauch loswerden dauert eine gewisse Zeit. Ehe Frau wieder in ihre alten Klamotten passt und sich wieder rundum wohlfühlt, ist ein langer und harter Weg zu gehen.
Babybauch-ade-300x239 in Babybauch AdeDieser sollte mit Geduld und Ausdauer gepflastert sein.

“Babybauch Ade” kann man schnell sagen, mit einem Personal Trainer, einem Ernährungsberater und einem Kindermädchen, damit man überhaupt die Zeit dafür hat.

Doch wer kann sich in der heutigen Zeit das alles leisten? Es geht nämlich auch ohne. Der erste und wichtigste Schritt, um den Babybauch loswerden zu können, ist die Rückbildungsgymnastik. Diese wird von den Hebammen und Krankenkassen angeboten und sollte genutzt werden. Direkt nach der Geburt wird der Startschuss gegeben, denn je länger man damit wartet, umso schwieriger wird es.

Bei der Rückbildungsgymnastik werden der Beckenboden und die Bauch- sowie die Rückenmuskulatur trainiert.
Selbst in den eigenen vier Wänden können Dehnübungen und Work-outs unternommen werden. Schläft der kleine Erdenbürger, werden ein paar Einheiten im Wohnzimmer durchgeführt. Da das kleine Baby an die frische Luft soll, können die Spaziergänge entsprechend ausgedehnt und beschleunigt werden.

Das ist gut für die Figur und dem Baby macht es Spaß. Frischgebackene Mamas, die ihren Babybauch loswerden wollen, könnten sich zur Entspannung massieren lassen. Das regt den Abtransport der Wassereinlagerung an. Wichtig ist natürlich auch die Ernährung. Gesundes und ausgewogenes Essen, Vollkornprodukte und viele Milchprodukte gehören zum Tagesplan.

Abends verzichtet man einfach auf Kohlenhydrate und greift eher zu eiweißreichen Speisen zurück.
So kann man leicht den Babybauch loswerden und passt auch schnell wieder in die Lieblingshose. Wer sein Baby zudem stillt, der tut seiner Figur ebenfalls etwas Gutes. Beim Stillen wird sehr viel Energie verbraucht, das wiederum geht an die Fettreserven. Beim Stillen wird das Hormon Oxytocin ausgeschüttet, welches für die Rückbildung der Gebärmutter ausschlaggebend ist. Ein Fasten ist keinesfalls zu empfehlen, denn wichtige Nährstoffe, die das Baby braucht, würden nicht aufgenommen werden. Ist die Stillzeit vorbei, kann die Mama darüber noch mal nachdenken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>