Ganz einfach straffe Beine mit diesen Übungen

Nicht nur die Problemzonen Bauch und Po sind ein Thema, sondern auch die Beine. Straffe Beine möchte jede Frau haben, allein um im Sommer luftige Kleider und kurze Röcke tragen zu können. Mit einem entsprechenden Work-out, welches mit Kraft und Ausdauer durchgeführt wird, können straffe Beine und ein knackiger Po erreicht werden. Doch nicht nur die Übungen sind ausschlaggebend, sondern auch die Ernährung.Wer sich gesund und ausgewogen ernährt und gleichzeitig diese Übungen macht, der kann schnell sein Ziel erreichen, und zwar nachhaltig.
Straffe-Beine-300x216 in Ganz einfach straffe Beine mit diesen Übungen

Die wohl bekannteste Übung ist die, dass man sich seitlich auf den Boden legt und die ausgestreckten Beine öffnet. Das untere Bein bleibt dabei fest auf dem Boden und das Zweite wird so hoch, wie es geht gehoben. Dies ist eine Ausdauerübung und eine Kraftübung zugleich. Es wird viel Sauerstoff in das Blut transportiert. Am besten führt man diese Übung an der frischen Luft durch oder öffnet zu Hause ein Fenster.

Straffe Beine können nur erreicht werden, wenn man sich anstrengt.

Mit einer Diät allein wird das Ergebnis nicht zufriedenstellend sein. Eine weitere gute Ausdauerübung ist das sogenannte Marching für straffe Beine. Man geht dabei auf der Stelle, zieht die Knie jedoch so hoch wie möglich. Die Füße rollen dabei immer ordentlich ab, und zwar von den Zehen zu den Fersen.
Es ist im Prinzip ein Marschschritt und die Arme schwingen kräftig bei jeder Bewegung mit.

Eine weitere gute Übung für straffe Beine ist eine Kraftübung. Man begibt sich wieder in Rückenlage, legt die Arme neben den Körper und stellt die Füße auf die Sohlen. Der Po wird nun so angehoben, dass eine gerade Linie zwischen Schultern und Knien entsteht. Die Füße bleiben immer fest auf dem Boden und die Schultern sowie der Kopf ebenfalls. Beim Heben des Beckens wird der Po angespannt und die Stellung wird gehalten. Das Atmen wird fortgeführt. Es kommt nicht zum Anhalten der Luft. Beim Senken wird locker ausgeatmet und entspannt. Diese Übung kann so oft wiederholt werden, wie es die Kraft zulässt.
Ein gutes Ausdauertraining ist das Armstrecken. Das scheint im ersten Moment nichts mit den Beinen zu tun zu haben. Dennoch dient es dazu, straffe Beine zu erhalten. Man stellt sich schulterbreit hin und verlagert das Körpergewicht im Wechsel von der einen Seite auf die andere. Bei der Belastung des rechten Beines wird der linke Arm ausgestreckt und über den Kopf gedehnt. Das nicht belastete Bein berührt nur mit den Zehenspitzen den Boden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>