Reis zum Entwässern

Reis zum Entwässern

Wer denkt schon daran, wenn der Kochbeutelreis im kochenden Wasser verschwindet, das Reis ein exotisches Getreide aus Indien ist. Reis im Kochbeutel wird für die schnelle Küche genutzt, der Topf bleibt sauber und nichts brennt an. Dabei ist es viel gesünder und für eine Diät nachhaltiger, losen Reis zu verwenden. Bis zur Garung dauert es wohl etwas länger, jedoch lohnt sich dieser Aufwand.

Viele Menschen haben ihre Problemzonen und entscheiden sich für eine Diät, um dem Wunschgewicht auf die Sprünge zu helfen. Mit einer Reisdiät kann das Gewicht reduziert werden. Viele Rezepte mit Reis sind gesund und bieten Abwechslung. Reis liefert viel Kohlenhydrate und Kalium. Fett ist kaum enthalten. Reis bietet sich als entwässernde Diät prima an, macht satt und ist gut bekömmlich. Außerdem rühmt sich dieses Korn damit, dass es glutenfrei ist. Daher können Menschen mit Zöliakie eine Reisdiät ausprobieren.

Reis zum Entwässern

Entwaessern-mit-Reis in Reis zum Entwässern

Damit die überflüssigen Pfunde sich verabschieden, ist eine Reisdiät eine gute Möglichkeit. Es kommt allerdings auf den richtigen Reis an. Hervorragend geeignet sind dafür Naturreis, brauner Reis und Vollkornreis an. Diese Sorten sind nicht poliert und die Silberhaut umschließt noch das Korn. Somit bleiben wichtige Mineralstoffe, Vitamine und pflanzliches Eiweiß erhalten. Die enthaltenen Ballaststoffe sorgen für eine gute Darmfunktion. Die hauptsächliche Eigenschaft von Reis ist, das dem Körper Wasser entzogen wird. Das ist dem hohen Gehalt an Kalium und den wenigen Gehalt an Natrium zu verdanken. Die Fettdepots werden schneller verbrannt und mit Reis wird weniger Fett aufgenommen. Das Ergebnis lässt nicht auf sich warten, die Fettverbrennung und gleichzeitige Entwässerung lassen die Pfunde purzeln.

Einige Punkte zur Beachtung

Bei einer Reisdiät sollten Sie auf Salz in den Speisen verzichten. Salz bindet Wasser und hält es im Körper fest. Damit Reis zum Entwässern Erfolg bringt, ist Salz in der Zeit zu verbannen, sonst kann der gewünschte Erfolg lange auf sich warten lassen. Damit solch eine Diät nicht zu einseitig wird und Mangelerscheinungen nicht aufkommen, ist Abwechslung sinnvoll. Obst und Gemüse sollten deshalb bei dieser Diät nicht fehlen. Ebenso kann Reis lecker mit Geflügel und Fisch zubereitet werden. Wenn es unbedingt  Fleisch sein muss, dann nur ganz mageres Rindfleisch. Um den Reis beim Entwässern zu unterstützen, darf das Trinken nicht vergessen werden. Vor den Mahlzeiten ein Glas Mineralwasser und der Hunger ist bereits etwas gedämpft. Das Sättigungsgefühl tritt schneller ein und hilft dem Flüssigkeitshaushalt im Körper.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>