Sind Kohlenhydrate Energiespender oder Dickmacher?

Viele behaupten, dass Kohlenhydrate reine Dickmacher sind. Andere wiederum behaupten, dass sie reine Energiespender sind. Was ist nun eigentlich richtig? Der Körper ist darauf angewiesen, dass er Kohlenhydrate bekommt, da diese sein Energielieferant sind. Diese Energie ist äußerst wichtig, damit die Körperfunktionen, wie die Atmung und auch der Kreislauf, arbeiten können. Weiterhin sind die Kohlenhydrate wichtig, um die Knochen und Knorpel aufzubauen und auch die Nervenfasern profitieren davon. Auch die Muskulatur kann nicht nur von Eiweiß allein aufgebaut und gehalten werden. Es ist also grundlegend nicht ein reiner Dickmacher, sondern in erster Linie ein Energiespender.
Kohlenhydrate1-300x200 in Sind Kohlenhydrate Energiespender oder Dickmacher?Die Kohlenhydrate, welche aufgenommen werden können, unterscheiden sich zudem in die einfachen und in die komplexen. Kohlenhydrate sind grundlegend Ketten von Zucker, die je nach Länge in Mehrfachzucker oder auch Einfachzucker unterteilt werden können. Letzteres wird beispielsweise durch Milch und Obst aufgenommen.

Sind Kohlenhydrate Energiespender oder Dickmacher?

Dieser Zucker gelangt sofort ins Blut und bietet die reine Energie. Normaler weißer Zucker ist ein Zweifachzucker und erhöht den Blutzuckerspiegel, kann jedoch nur für sehr kurze Zeit als Energiequelle genutzt werden.
Komplexe Kohlenhydrate hingegen sind viele Verkettungen. Sie gelangen langsam in die Blutbahn, der Blutzuckerspiegel steigt sehr langsam und ein Hungergefühl wird wesentlich langsamer herbeigeführt. Es ist also wichtig, dass man Kohlenhydrate zu sich nimmt, es kommt lediglich auf die Verkettungen und auf die Menge an. Besonders gute Kohlenhydrate sind daher pflanzliche Lebensmittel, wie Hülsenfrüchte, Getreide, Gemüse und verschiedene Obstsorten. Selbst wenn dies als Nahrungsquelle dient, kann Körperfett abgebaut werden, denn der Motor Körper ist ausreichend versorgt und braucht an den Reserven nicht festhalten. Fettpolster verschwinden schneller.

Nimmt man jedoch die falschen, also die schlechten, Kohlenhydrate zu sich, wird sich auf der Waage keine Veränderung bemerkbar machen, außer dass mehr Gewicht angezeigt wird. Das sind dann keine ausreichenden Energiespender. Dazu zählen Weißbrot, zuckerhaltige Getränke, Chips, Kuchen, weißer Reis, Kroketten, Cola. Verzichtet man auf diese Nahrungsmittel und entscheidet sich für die guten Kohlenhydrate, ist der Körper zufrieden und es kann eine Diät erfolgreich durchgeführt werden, ohne das gehungert werden muss oder extremer Verzicht auszuüben ist. Verzichtet man komplett auf Kohlenhydrate, wird der Körper dies negativ rüberbringen. Die Leistungsfähigkeit fällt in ein Tief, die Laune ist fast unerträglich und die Motivation etwas zu erreichen ist verschwunden.
Entscheidet man sich für eine sogenannte Eiweiß-Diät ist das zwar eine gute Sache, aber man sollte sich darüber im Klaren sein, dass nach wenigen Wochen dennoch Kohlenhydrate zugeführt werden, weil der Körper diese einfach braucht und ohne nicht zufriedenstellend funktionieren kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>