Yoga zum Abnehmen

Yoga als Kalorienkiller – ein Mythos oder hilft es tatsächlich?

Mit Hilfe der indischen Lehre Yoga können Körper und Seele in Einklang gebracht werden. Vom Top-Model bis hin zum “normalen” Menschen, nutzen viele diese Art der Entspannung. Auf der ganzen Welt versucht man so den Alltagsstress zu verarbeiten oder diesem entgegen zu wirken.

Kann Yoga zum Abnehmen genutzt werden?

Kann Yoga mehr bieten, als Entspannung für die Seele? Viele sind der Ansicht, das Yoga auch dazu genutzt werden kann um den Körper zum Idealgewicht zu führen und ihn in Form zu bringen.

Abnehmen-mit-Yoga-225x300 in Yoga zum Abnehmen

Ein perfekter Körper dank Yoga

Das Yoga beim Abnehmen hilfreich ist, wird von Experten und auch Laien viel diskutiert. Yoga ist eine mehr oder weniger körperliche Betätigung. Jedoch ist auch zu erwähnen, dass, egal welche Art Yoga praktiziert wird, man diese nicht mit aktivem Sport vergleichen kann.

Bei einer  Yoga-Sitzung werden durchaus Kalorien verbraucht. Im Vergleich zu einer Sportart wie das Joggen oder Schwimmen sind die verbrauchten Kalorien aber sehr gering.

Ein Beispiel: Eine Person mit einem Gewicht von 75 kg verbrennt während einer Stunde Yoga ca. 150 Kalorien. Eine Stunde schwimmen, laufen oder joggen verbrennt dagegen 300 – 500 Kalorien, also mindestens das Doppelte.

Doch ist es durchaus möglich, mit der richtigen Yoga-Art und vor allem der richtigen Anwendung, Gewicht zu reduzieren. Hier ist der große Nebeneffekt oder ein Vorteil von Yoga, das keine andere Sportart den Körper und die Seele zu gleichen Teilen in Anspruch nimmt.

Der positive Nebeneffekt von Yoga – es unterstützt die Diät.

Wer Yoga praktiziert, der lernt seinen eigenen Körper zu verstehen und gibt ihm Kraft. Durch den Einklang mit der Seele wird der Körper als Freund angesehen. Nur ein gesunder Körper kann auch ein fitter Körper sein. Mit Yoga kann kein Gewichts- und Diätwunder entstehen, aber es kann dazu verhelfen Gewicht leichter zu reduzieren oder das Gewicht zu halten.

Wie bei jeder anderen Sportart auch, wird sich hier nach der verbrauchten Energie gerichtet und nach den Kalorien, die man zu sich nimmt. Yoga-Übungen wie Ashtanga, Power Yoga oder Hot Yoga beispielsweise sind Sitzungen, wo man mehr Kalorien verbrennt. Die einzelnen Namen der Yoga-Varianten verraten bereits, das hier mehr Kraftanstrengung gefordert wird, als bei anderen Joga-Arten.
Als Fazit kann ausgesagt werden, das Yoga kein Kalorienkiller ist, aber man mit der indischen Lehre seine Diät unterstützen kann, wenn man es mit einer gesunden und ausgeglichenen Ernährung anwendet.

Yoga alleine kann nicht schlank machen, aber es kann sehr hilfreich sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>